Wohnmobilstellplatz am Aasee: Tourismus fördern – Wirtschaft stärken

FDP und Bernroth möchten den Faden wieder aufnehmen.


Urlaub im eigenen Land wird immer beliebter. Der Wunsch nach Freiheit und Flexibilität wird vor allem durch Wohnmobile und Caravans für viele Urlauber zur Realität. Das Tecklenburger Land und insbesondere Ibbenbüren sind wunderschön. Besonders für Wanderfreunde, Fahrradfahrer und Naturliebhaber könnte unser Wohnmobilstellplatz am Aasee ein idealer Ausgangspunkt für vielfältige Touren sein. Die Lage stimmt, es fehlt an jeglicher Ausstattung.

Bereits 2012 wurden durch einen Antrag der FDP im Haushalt 13.000 € für die Aufwertung unseres Wohnmobilstellplatzes eingestellt. Dieser Betrag ist nie verbaut worden. Eine weitere Haushaltsstelle von 40.000 € wurde für 2019 eingerichtet. Der Aasee selbst wurde aufgewertet und ist inzwischen ein beliebtes Naherholungsziel für Jung und Alt. Bis heute wurde kein einziger Euro für die Verbesserung des Wohnmobilstellplatzes eingesetzt.


Die FDP und Jürgen Bernroth schlagen daher folgende Mindeststandards vor: Strom- und Wasseranschlüsse, freies WLAN sowie Entsorgungseinrichtungen. „Dank dieser Ausstattung kann man sich auch durchaus zwei bis drei Nächte dort aufhalten.“, stellt Rainer Fischer (Vorsitzender Stadtverband FDP) fest. „Möglicherweise lassen sich planerische Synergieeffekte zum benachbarten Aaseebad nutzen?“, ergänzt Jürgen Bernroth (gemeinsamer Bürgermeisterkandidat von CDU, UWG-IFI und FDP).


"Damit unterstützen wir unsere Gastronomie und den Ibbenbürener Handel.", stellt Rainer Fischer (Vorsitzender Stadtverband FDP) fest.

Ein moderner Stellplatz – am See und gleichzeitig zentrumsnah – ist ein weiterer Baustein erfolgreichen Stadtmarketings. „Damit unterstützen wir unsere Gastronomie und den Ibbenbürener Handel.“, sind sich Rainer Fischer und Jürgen Bernroth einig.


So geht es auch: Wohnmobilstellplatz in Riesenbeck

Einen gelungenen Wohnmobilstellplatz finden Sie übrigens in Riesenbeck. Wir haben uns dort umgesehen und uns inspirieren lassen.

Bildnachweis: Philip Schönfeld & Rainer Fischer

© 2020 FDP Ibbenbüren